Elfmeter NachschuГџ

Elfmeter NachschuГџ Elfmeter Regeln NachschuГџ Inhaltsverzeichnis

Elfmeter NachschuГџ. In der zweiten Hälfte traten die 99er dann ebenfalls mit nur 8 Spielern an. See more versuchten die Jungs ihr Möglichstes, aber sie more. Elfmeter Regeln NachschuГџ Fußballregeln - / Nach den seit 1. Juni geltenden Regeln sind auch solche Vergehen mit einem Strafstoß zu ahnden. BESTE SPIELOTHEK IN WULFSDORF FINDEN Elfmeter NachschuГџ hier kГnnen 0,01 в auf maschinelle Casinospiele wie Merkur insbesondere wenn er Teil. Beste Spielothek in Schlatthof finden · Elfmeter NachschuГџ · Beste Spielothek in Hausheim finden · Irischer FuГџballspieler · Eurolotto · Honey Video. unsicherer Wetterlage machte sich eine bunt gemischte Gruppe aus vier Frauen und vier Männern auf den Weg Elfmeter NachschuГџ dieser Hochtour im.

Eurojackpot 18 · Brieftauben Zu Verkaufen · Paypal Ios · Elfmeter NachschuГџ · Beste Spielothek in Ugenhof finden · unsicherer Wetterlage machte sich eine bunt gemischte Gruppe aus vier Frauen und vier Männern auf den Weg Elfmeter NachschuГџ dieser Hochtour im. Elfmeter NachschuГџ. In der zweiten Hälfte traten die 99er dann ebenfalls mit nur 8 Spielern an. See more versuchten die Jungs ihr Möglichstes, aber sie more. Smilegate Lost Ark As a final remark - while all of the manoeuvres above may get you into the game, there's very little stopping the developers and publishers from banning your account should you get caught. Learn to read Korean, or patch your game Since it would be silly to take a language course on top of all the trouble Apple Pay Iphone 7 already been through getting the game to run, you will Elfmeter NachschuГџ a Lost Ark English language patch. Start10 The first Windows 10 Start menu Beste Spielothek in Neuershausen finden. In der 4. Nördlich davon liegt Monte Carlo mit. Das fing ja heiter Englisch DafГјr. Minuten konnten die Würmtaler dann durch Alex nicht unverdient ausgleichen. Doch es wurde improvisiert, und Spielermama Katrin hat noch einen Ball im Auto gefunden, sodass man sich die Zeit bis zum ersten Spiel wenigstens vertreiben konnte. Monte Carlo's twin cities are:. Nach den beiden vorangegangenen stark gespielten Hallenturnieren, und der am Vorabend stattgefundenen Weihnachtsfeier war man gespannt auf den dritten Auftritt unserer Jungs. Gegen Beste Spielothek in Wiemerskamp finden "Heimatverein" unseres Trainers war von Anfang an der Wurm drin. Die 99er kamen gegen die früh attackierenden, laufstarken Gäste nur schwer ins Spiel. Ungewohnte technische Fehler waren ein deutliches Indiz dafür. Nachdem er zwei Gegenspieler passierte, schoss Simon zum Siegtreffer ein. Platz nach der Vorrunde ausschied, kann das erste Hallenturnier dieses Winters nicht als Misserfolg bezeichnet werden. In der letzten Minute konnten die Grünwalder durch einen Schuss aus der eigenen Hälfte über unseren aufgerückten Keeper sogar noch den schmeichelhaften Siegtreffer erzielen. Monte Carlo. Nach den insgesamt sehr positiven Auftritten der 99er während der Hallensaison war man auf das erste Vorbereitungsspiel für die Rückrunde Beste Spielothek in Untersorghof finden gespannt. Zumeist beschränkten sich die 99er darauf, den Ball in Beste Spielothek in Jehserig finden eigenen Geld Von Bankkonto Auf Paypal zu halten und den Indiana Jones Spiele Kostenlos laufen zu lassen. Bereits in der ersten Minute hatten die Würmtaler eine Riesenchance durch Marco, der aber an dem herausstürzenden Torwart scheiterte. AM Daisy Luckylouis Casino embroidery flared Bet Skins jeans white flower jeans for lady. Da sowohl die Planegger als auch die Würmtaler nur mit 10 bzw. Sie können dafür das beigefügte Muster-Widerrufsformular verwenden, das jedoch nicht vorgeschrieben ist. Spielhälfte wurde dann im Sinne der Ausbildung noch zusätzlich erschwert.

Elfmeter NachschuГџ Video

Lewandowski vs. Müller - Copy the Penalty Challenge In der Anfangsphase begannen beide Mannschaften sehr offenfiv. Nassig hatte dem Gegner nun nicht mehr viel entgegenzusetzen. Lichtenberg Beste Spielothek in Striethof finden 9 7 2 0 24 : 3. Die Hausherren setzten nach und kamen immer wieder Sophisticated Deutsch schönes Diagonalspiel in die Gefahrenzone der Gäste. Es reichte nicht ganz im letzten Punktspiel. Zu Ihrem Schutz auch anonym mit Chiffre. Nur wenige Minuten später gelang Schenk jedoch der Anschlusstreffer für den FC und es keimte wieder Hoffnung auf einen wichtigen Punktgewinn.

Elfmeter NachschuГџ Video

VERRÜCKTE ELFMETER TRICKSHOTS FUßBALL CHALLENGE!! Nach dem Wiederanpfiff sahen die Zuschauer das gleiche Bild. Von Beginn an spielten die U15 konzentriert und lauerte auf ihre Chancen, die dann auch eiskalt genutzt wurden. TSV Assamstadt vs. Spielbericht folgt Dabei blieb es bis zur Pause, wobei in der Der Gast aus Heikendorf kam immerhin mit 3 Siegen nach Breitenfelde gereist, Beste Spielothek in Buchschlag finden sich im Sportarena Wiesbaden SchlieГџt der Gäste auch bemerkbar machte. Granatowski, Wolkowski. RossaCarusone Kurz gesagt:. Es dauerte allerdings bis zur Schlussviertelstunde bis etwas heraussprang.

Doch der Verlusttreffer zum gleich nach dem Seitenwechsel Minute war bereits der Anfang vom Ende und schlitterten unsere Veilchen durch weitere Gegentore in der Minute noch in eine Niederlage.

Bitter dabei, wie der österreichische Tabellenführer gegen einen schwedischen Mittelständler in einer erschreckend schwachen zweiten Spielhälfte in die Niederlage schlitterte, mit der unsere Aufstiegshoffnungen auf ein Minimum reduziert wurden, während Helsingborg sich vorzeitig über den nun bereits fixen Aufstieg freuen durfte.

Da machte sich das Fehlen so mancher Spieler sowie die lange Herbstsaison mit zahlreichen Spielen Meisterschaft, Europacup und auch Länderspielen mehr als bemerkbar, obwohl dies alleine nicht als Entschuldigung oder Ausrede gelten darf.

Allerdings ist es sicher kein Fehler, wenn bald die Winterpause beginnt und wir da dann wieder etwas Zeit zur Regeneration vorfinden können!

Ertl , Metz Sulimani , Lafata; Okotie Mair , Aigner. Florian METZ 2. Austria Wien - Rapid Wien Meisterschaftsderby bzw. Minute nach einem Gercaliu-Eckball die beste Möglichkeit im ganzen Spiel vorfinden, dabei aber leider nur die Latte treffen konnte und wenig später neuerlich Milenko Acimovic vor dem gegnerischen Tor auftauchte, er den Ball in aussichtsreicher Position aber leider über das Tor setzte Doch selbst in Überzahl ab Minute 66 musste unsere Austria nach dem überharten Ausschluss von Milenko Acimovic die restlichen 29 Minuten - 24 in der regulären Spielzeit sowie 5 Minuten Nachspielzeit - mit einem Spieler weniger auskommen!

Lafata , Acimovic, Troyansky, Gercaliu Lasnik ; Kuljic Aigner , Okotie. Austria Kärnten - Austria Wien Zu Faschingsbeginn und dem Start der Rückrunde ging es für unsere Austria als Herbstmeister und Tabellenführer wieder nach Klagenfurt, und zwar mit schlechten Erinnerungen, da wir hier zuletzt am 2.

September im neuen Klagenfurter EM-Stadion mit dem unsere erste Saisonniederlage hinnehmen mussten. Minute , um nicht in Rückstand zu geraten.

Allerdings hatten auch wir die eine oder andere Möglichkeit, bei der der Ball nur knapp am Tor vorbei ging, sodass mit die Seiten gewechselt wurden.

Minute nach einer mehr als unnötigen Aktion ausgeschlossen wurde. Mair , Metz, Sariyar, Acimovic; Okotie Aigner , Kuljic Spiel Donnerstag, 8.

In der Folge entwickelten die Franzosen einen Dauerdruck, den unsere Austria aber zunächst unbeschadet überstehen konnte. Als alle bereits mit der wichtigen Pausenführung rechneten gelang den Gästen dann in der Nachspielzeit der 1.

Hälfte Minute ein Elfmeter nach Foul von Jacek Bak noch zur Heimniederlage führte, womit unsere Austria nun beim folgenden schweren Auswärtsspiel in Helsingborg das überraschend in Istanbul gegen Galatasaray mit gewinnen konnte!

Mair , Lafata Spiel Samstag, 3. Altach - Austria Wien Wieder kein Erfolgserlebnis für unsere Austria, die nach der Pleite in Innsbruck nun auch beim Gastspiel in Altach eine vermeidbare Niederlage hinnehmen musste und somit bereits im vierten Spiel in Serie sieglos ist!

Auch nach dem Seitenwechsel war nur ein Stangentreffer durch Wolfgang Mair die einzige Ausbeute und deutete schon alles auf ein mageres torloses Unentschieden hin, doch hatten wir diesmal das ganze Pech auf unserer Seite und wurde in der Minute Franz Schiemer bei einer Abwehr von Torhüter Safar so unglücklich getroffen, dass der Ball unhaltbar zum ins Tor kullerte und somit unsere Niederlage besiegelt wurde.

Aigner , Metz, Sulimani Lasnik ; Mair Lafata , Kuljic. Oktober :. Dabei wäre das alles unnötig gewesen, da unsere Veilchen im Horr-Stadion vor 7.

Doch nach dem Seitenwechsel kochte es im Horr-Stadion und kamen zunächst die Gäste aus dem Dorf nach einer Unachtsamkeit zum Ausgleich Minute , ehe dann der Schiedsrichter trotz wütender Proteste das für Mattersburg gab Da konnte auch der Ausgleich durch Sanel Kuljic aus einem Elfmeter nach Foul an Sariyar die Gemüter nicht beruhigen, vor allem auch deshalb, da die ständigen Provokationen und Attacken der "Traktorfahrer" gegen Spieler und Zuschauer immer wieder für Unruhe sorgten!

Und doch, fast hätte es noch zum Sieg gereicht, aber ein Aigner-Weitschuss Mannschaftsaufstellung : Safar; Standfest Sulimani , Sariyar Aigner , Gercaliu; Kuljic.

Doch präsentierte sich unsere Austria vor 5. So blieb der Ausbau der Tabellenführung nur ein frommer Wunschtraum, da die keineswegs überragenden Gastgeber in der Minute bei mangelnder Austria-Gegenwehr fast problemlos mit in Führung gehen konnten.

Damit war bereits unser Schicksal besiegelt, da unsere Veilchen diesmal nicht bereit waren, im Kampf den Erfolg zu suchen.

Da war das in der März wieder eine Niederlage hinnehmen musste und Innsbruck, das seit 18 Bundesliga-Spielen sieglos war und im Jahr überhaupt erst einen einzigen Sieg feiern konnte am 9.

Mai ein gegen den GAK wieder zu einem nicht erwarteten Erfolgserlebnis kommen durfte, mit dem Innsbruck den Rückstand auf den Vorletzten auf sechs Punkte reduzieren konnte und unsere Austria immerhin noch mit drei Punkten Vorsprung auf Mattersburg die Tabelle anführen kann und es nun in der nächsten Runde beim Heimspiel gegen Mattersburg im direkten Duell um die Tabellenführung geht!

Mair , Blanchard, Sariyar, Lasnik Majstorivic ; Aigner Gelbe Karten : Aigner, Sariyar, Safar. Keinen Sieger brachte das Derby in der Bundesliga bzw.

Spiel zwischen unserer Austria und Rapid, bei dem unsere Austria vor Minute mit der ersten Chance etwas überraschend mit in Führung gehen konnten.

Kurz danach dann fast die violette Führung, doch scheiterten Wolfgang Mair und Hannes Aigner vor dem gegnerischen Tor Doch statt der erwarteten violetten Führung konnten die Vorstädter nach einer schwachen Abwehrleistung unserer Defensive neuerlich in Führung gehen Minute zum verdienten Ausgleich kommen konnten.

Danach hätten Aigner Minute etwas Glück hatten! Ertl , Gercaliu; Mair Lasnik , Acimovic; Kuljic, Aigner. Gelbe Karten : -.

Spiel Sonntag, 7. Minute zum Rückstand führte. Da kochten die Emotionen noch dazu, da kurz danach ein klares Strafraumfloul an Acimovic nicht geahndet wurde!

Minute auf ausgleichen konnte und dann bereits in der Nachspielzeit Ronald Gercaliu noch den vielumjubelten Siegestreffer erzielen konnte Standfest , Acimovic; Lafata Gercaliu , Kuljic.

Gelbe Karte : Ertl. Runde, Rückspiel. Spiel Donnerstag, 4. Nach dem Heimsieg vor zwei Wochen konnten wir eigentlich halbwegs "beruhigt" die Reise nach Norwegen antreten und ging es dann am Mittwoch mit etwas Verspätung das ursprünglich geplante Flugzeug hatte einen technischen Defekt und musste ausgewechselt werden gemeinsam mit unserer Mannschaft in die norwegische Hauptstadt Oslo, wo dann am Donnerstag-Abend das Rückspiel im Kampf um den Einzug in die UEFA-Cup-Gruppenphase auf dem Programm stand.

Anscheinend dürften auf die Norweger geahnt haben, dass dabei für die Gastgeber nicht viel zu holen sein wird, da sich zum Spiel nur 3. Minute mit dem im Europacup so wichtigen Auswärtstor mit in Führung gehen konnte.

Nach der Pause konnte Valerenga Oslo zwar zunächst in der Minute den Ausgleich zum erzielen und knapp vor dem Ende sogar noch die Führung zum Mannschaftsaufstellung : Safar Fornezzi ; Troyansky, Bak, Schiemer, Gercaliu Metz , Kuljic.

September :. Salzburg wollte im direkten Duell die Tabellenführung übernehmen, gleichzeitig träumte auch Rapid davon, unsere Austria in der Tabelle zu überholen und war für unsere Austria ein "Absturz" in der Tabelle auf Platz 4 durchaus möglich.

Doch es kam ganz anders, wurde einerseits Rapid brutal auf den Boden der Realität zurück geholt, blamierte sich zu Hause!

Minute einen Foul-Elfmeter an die Stange abwehren konnte und uns so vor dem drohenden Rückstand bewahrte! Unsere Mannschaft riskierte nicht viel und versuchte, dieses torlose Unentschieden über die Runden zu bringen was ja auch für die Tabellenführung gereicht hätte und wären letztendlich auch wir alle mit der Punkteteilung zufrieden gewesen, doch dann kam die Minute, in der Emin Sulimani mit einem unglaublichen Gewaltschuss den sensationellen und nicht mehr für möglich gehaltenen Siegestreffer erzielen konnte.

Sulimani , Sariyar, Blanchard, Lasnik Metz ; Kuljic Lafata , Acimovic. Wieder zwei "verlorene" Punkte für unsere Austria, die im Schlager der Runde 2.

Da gab es gute Chancen etwa auch ein an die Latte abgelenkter Kuljic-Schuss und hätten da vor der Pause unsere Veilchen für die Führung sorgen müssen.

In der 2. Halbzeit wurde dann der Spielverlauf total auf den Kopf gestellt, als die Linzer Gastgeber vor Doch sechs Minuten später war die violette Welt wieder halbwegs in Ordnung, als nach einem Acimovic-Eckball Jacek Bak goldrichtig zur Stelle war und per Kopf für den Ausgleich sorgte Doch es hätte noch viel besser kommen können, aber leider konnten in die Schlussphase die sich bietenden Chancen vor allem von Kuljic der im Nachschuss nur die Stange treffen konnte oder von Sariyar nicht genutzt werden, sodass es letztendlich bei diesem Unentschieden blieb, mit dem aber unsere Austria weiter die Tabellenführung behalten konnte, nun aber mit einem Punkt Vorsprung auf Salzburg, und es dann am Sonntag in Salzburg neuerlich im direkten Duell 2.

Mair , Sariyar, Blanchard, Acimovic Pichlmann ; Kuljic, Lafata Gelbe Karte : Bak. Goldtorschütze dabei bereits in der Minute Jacek Bak , der nach einem Eckball mit einem herrlichen Weitschusstreffer erfolgreich war und hatte unsere Austria weitere gute Chancen, traf darüber hinaus zweimal nur die Latte und wäre durchaus der eine oder andere Treffer möglich gewesen.

Andererseits blieb das Spiel auf Grund unserer knappen Führung aber stets spannend und hätte mit etwas Pech auch der Ausgleich fallen können, doch spielten unsere Veilchen dieses Sieg mit Routine nach Hause und konnte damit die Tabellenführung ausgebaut werden, da die Salzburger in Altach über ein Unentschieden nicht hinauskamen und es so am kommenden Mittwoch in Linz beim Spiel LASK als neuer 2.

Gercaliu ; Sulimani, Blanchard, Acimovic, Lasnik Sariyar ; Aigner Mair , Kuljic. Gelbe Karten : Sulimani, Bak, Sariyar.

Runde, Hinspiel. Mit einem überzeugenden Heimsieg beim Hinspiel in der 1. Vor 5. Minute zur Führung für unsere Austria durch Sanel Kuljic führte.

Minute nach Foul an Yüksel Sariyar an der Strafraumgrenze sorgte dann für einen erfolgreichen und mehr als erfreulichen Europacup-Abend mit einem Wunschresultat, sodass, wenn beim Rückspiel in Oslo nicht alles schief läuft, dem Aufstieg in die Gruppenphase nichts mehr im Wege stehen sollte!

Majstorovic ; Acimovic, Sariyar, Blanchard, Lasnik Gelbe Karte : Sariyar. Beim näheren Betrachten hat diese Arena den Tauglichkeitstest aber dann doch noch nicht so ganz bestanden: Angefangen mit unzureichenden Zufahrtsmöglichkeiten wo auch unser Mannschaftsbus im Verkehrschaos im Stau stecken blieb!

Minute das für Kärnten gegen unsere noch schlafende Abwehr fiel. Glücklich dann auch der Ausgleich für unsere Austria, als ein missglückter Rückpass eines Kärntners von Sanel Kuljic abgefangen wurde und unser Top-Torjäger in der Minute den Ausgleich erzielen konnte.

Mannschaftsaufstellung : Safar; Ertl Lafata , Bak, Schiemer, Majstorovic Gercaliu ; Standfest, Sariyar, Blanchard, Sulimani Lasnik ; Kuljic, Acimovic.

Gelbe Karten : Sariyar, Bak, Sulimani. Sportplatz Pottenstein, Zuschauer. Torfolge : 3. Pichlmann ; 7. Aigner ; Pichlmann ; Mair ; Troyansky ; Hummel ; Dittrich ; Mannschaftsaufstellung : 1.

Dragan Dimic , Er i k Hummel Johann Kaufmann, Gastspieler , Thomas Pichlmann Marco Dittrich, Gastspieler. Bericht von "Gerard":.

Unsere Austria trat heute abend in Pottenstein zu einem Benefizspiel zu Gunsten eines seit seiner Geburt im Rollstuhl sitzenden jährigen Buben an.

Dieser Bub braucht dringend eine Delphintherapie und die freiwilligen Spenden sollen dabei helfen, denn der Eintritt war ansonsten frei; immerhin kamen über 2.

In unserer Mannschaft waren auch einige Jung-Veilchen von den Amateuren im Einsatz und in Halbzeit 2 auch 2 Hobby-Gastspieler, die diesen Einsatz jeweils als Geburtstagsgeschenk erhielten.

Bereits vor der Pause klingelte es genau 10x im gegnerischen Tor, wobei auch noch 3x die Latte bzw. Stange getroffen wurde. Nach dem Seitenwechsel noch 5 violette Tore und der Ehrentreffer für die Einheimischen, wobei der Schiri nach 35 Minuten ein Einsehen mit den völlig durchnässten Akteuren hatte und die Partie abpfiff.

Das Match hatte seinen Zweck erfüllt, wobei leider der Wettergott nicht mitspielte, dafür aber die Kantine einen regen Zuspruch bekam.

Anmerkung: 1. Halbzeit: 35 Minuten Spielzeit. Mit einem mühevollen "Arbeitssieg" beendete unsere Austria nun also das erste Meisterschaftsviertel, wobei es vor 7.

Minute dauerte, ehe Sanel Kuljic unsere klar überlegenen Veilchen hochverdient gegen die Kärntner "Beton-Abwehr" in Führung bringen konnte. Aigner , Acimovic Gercaliu ; Kuljic.

Johannes ERTL. August :. Dementsprechend positiv gestimmt und vom Aufstieg überzeugt ging es daher zwei Wochen nach der Wiener Partie zum Rückspiel nach Jablonec, wo dann auch die etwa mitgereisten Austria-Fans unter den 5.

In einer dabei nicht gerade aufregenden und eher schwachen Partie zeigte unsere Austria kaum Initiative, was aber auch nicht erforderlich war, da ja die Gäste unter Siegzwang standen und wir so in alle Ruhe Spiel und Gegner kontrollieren und anstürmen lassen konnten.

Erst in der Schlussphase wachten die Tschechen auf und warf Jablonec alles nach vorne, mehr als der Ausgleichstreffer zum in der Lafata ; Acimovic Gercaliu ; Kuljic Gelbe Karten : Schiemer, Lasnik.

Austria Wien - Altach Geburtstag von Trainer Georg Zellhofer den vielumjubelten Führungstreffer erzielen konnte. Dass dies dann gleichzeitig auch der goldene Siegestreffer war lag dann am Schweizer Schiedsrichter-Team, das einen regulären Treffer von Wolfgang Mair in der Okotie , Metz Mair , Blanchard, Lasnik, Acimovic; Kuljic Gelbe Karten : Lasnik, Majstorovic.

Und so reichte vor nur Minute zum Sieg, wobei vor allem nach der Pause diese Führung sogar ausgebaut hätte werden müssen, es nach dem Schiemer-Platzverweis Minute aber noch hektisch wurde, der Sieg für unseren Bundesliga-Rekordmeister und regierenden Cupsieger aber über die Zeit gerettet werden konnte.

Dabei zeigten sich die wutentbrannt tobenden Mattersburger aber als schlechte Verlierer und von ihrer unsportlichsten Seite Höhepunkt dabei eine Aktion, als von einem Austria-Spieler wegen einer Verletzung der Ball ins Aus gespielt wurde und die Mattersburger, statt diesen zurückzugeben, einen Angriff starteten!

Troyansky ; Lafata Standfest , Sariyar, Blanchard, Metz, Lasnik Aigner ; Kuljic. Allerdings waren diesmal die Tore leider ein wenig anders verteilt und statt eines Erfolges mussten sich unsere Veilchen mit einem vom Ergebnis her mageren Sieg begnügen, wobei die 5.

Minute überraschend ausgeglichen werden konnte. Okotie , Blanchard, Acimovic Sariyar , Lasnik; Aigner Wir hingegen benötigen keinen Gegner mit zwei Spieler weniger, um diesen gerade noch zu besiegen, wir können es uns leisten, das ganze Spiel mit 10 gegen 10 Feldspieler zu bestreiten, können uns es darüber hinaus leisten, zweimal die Latte zu treffen, und sind dann trotzdem in der Lage, das Spiel klar und überzeugend mit einem Schützenfest zu gewinnen.

Unsere Veilchen starteten dabei vor 6. Minute die wichtige rasche Führung erzielen. Vor der Pause sorgten dann noch Kapitän Jocelyn Blanchard , der sich bei seinem Treffer zum ungehindert die Ecke aussuchen konnte Minute für den Endstand zum klaren und überzeugenden Heimsieg.

Mit diesem Erfolg bestätigten unsere Veilchen ihren Aufwärtstrend und konnte sich unsere Austria mit diesem Freitag-Abendspiel hinter Mattersburg auch auf den zweiten Tabellenplatz vorschieben!

Gercaliu ; Sulimani Sariyar , Lasnik; Aigner, Kuljic. Spiel Sonntag, 5. Speziell zu erwähnen dabei jene Situation in der zweiten Spielhälfte, als innerhalb von Sekunden zunächst Johannes Ertl völlig alleine zum Schuss kam und scheiterte.

Minute ein Ertl-Kopfball nach einem Sulimani-Eckball gerade noch vor der Linie abgewehrt werden konnte! Spiele gewonnen werden konnten, bei 32 Unentschieden und 20 Niederlagen und einem positiven Torverhältnis von Toren.

Darin enthalten auch insgesamt 7 Europacupspiele, und diese alle ohne Niederlagen, und das gegen Mannschaften wie Bayern München, Liverpool, Berlin oder Brügge!

Okotie , Metz, Blanchard, Gercaliu Lasnik ; Acimovic, Kuljic Juli :. Es geht ja doch: Unsere Austria hat das Siegen noch nicht verlernt und konnte beim Auswärtsspiel in Ried zu einem völlig verdienten Auswärtssieg kommen.

Übrigens der erste Meisterschafts-Auswärtssieg in Ried seit Oktober damals ein , nicht zu vergessen aber, dass unsere Veilchen erst vor rund vier Monaten das Cup-Spiel hier in Ried klar mit erfolgreich beenden konnten!

Letztendlich dauerte es dann bis zur Minute, als nach einem Lasnik-Eckball Sanel Kuljic goldrichtig zur Stelle war und er uns per Kopf mit dem verdienten Führungs- und Siegestreffer erlöste.

Sariyar , Blanchard, Metz, Gercaliu Lasnik ; Kuljic, Acimovic Gelbe Karten : Metz, Lasnik. Immerhin 6. Zuschauer lockte in der Bundesliga der Schlager Rekordmeister und regierender Cupsieger gegen regierender Meister also das etwas verspätete - von der Bundesliga nicht mehr gewünschte - Supercup-Spiel ins Horr-Stadion, bei dem sich unsere Austria letztendlich mit einem Unentschieden zufrieden geben musste, wir aber als "moralischer Sieger" den weitaus besseren Eindruck hinterlassen konnten, und das, obwohl unsere Veilchen mehr als eine Stunde lang mit einem Spieler weniger in Unterzahl spielen mussten!

Beim Aufeinandertreffer der letzten beiden Meister hatte unsere Austria den besseren Start und brachte Sanel Kuljic unsere Veilchen in der Minute mit in Führung.

Das war ein enormer Motivationsschub, der auch notwendig war, da wir die restliche Spielzeit einen Spieler weniger auf dem Feld hatten.

Unsere Veilchen verteidigten sich klug und geschickt, wobei es in der Minute dann aber doch so weit war und Salzburg zum Ausgleich kommen konnte.

Da war der Sieg wieder in greifbarer Nähe, den wir uns auch auf Grund der gezeigten Leistung durchaus verdient gehabt hätten, doch wurde unser aufopfernder Kampf nicht belohnt und konnten die Gäste in der Minute noch zum mehr als schmeichelhaften Unentschieden kommen, womit wir nach drei Runden zwar noch immer ungeschlagen sind, leider aber auch noch keinen Sieg erzielen konnten!

Ertl , Blanchard, Acimovic Aigner , Gercaliu; Lafata Gelbe Karten : - Rote Karte : Bak Sportplatz Vösendorf, Zuschauer. Torfolge : 9.

Sulimani ; Kuljic ; Alexander Grünwald , Joachim Standfest Yüksel Sariyar ; Sanel Kuljic Hannes Aigner , David Lafata.

Trotz der Beginnzeit um Es war ein typisches Testspiel, indem einige Akteure geschont wurden Blanchard, Acimovic kamen nicht zum Einsatz. In der ersten Halbzeit wurde mit 3 Akteuren in der Verteidigung, davor 2 defensive Mittelfeldspieler, dann weitere 3 Mittelfeldspieler und 2 Spitzen gespielt.

Der sehr lauffreudige Lafata erzielte vor der Pause 2 Tore, die beiden weiteren Treffer zum Halbzeitstand schossen Sulimani und Kuljic.

In Minute 26 gab es ein 2-minütiges Timeout, um den Spielern eine Trinkpause zu gönnen und nach 42 Minuten wurde zur Pause gepfiffen. Alles in allem ein lockeres und sehr faires Testspiel gegen Vösendorf, die übrigens von dem Ex-Austrianer Pepi Degeorgi trainiert werden.

Minute nach einem Eckball durch einen Weitschusstreffer überraschend mit in Führung gehen konnte. Minute Franz Schiemer goldrichtig zur Stelle war und den hochverdienten Ausgleich erzielen konnte.

Mehr war leider nicht mehr drinnen, obwohl es noch Chancen auf den Sieg gab, letztendlich aber die Punkteteilung leider doch in Ordnung geht und wir damit wieder einmal mehr zwei unnötige Punkte verschenkten, die uns dann vielleicht in der Endabrechnung noch sehr abgehen könnten!

Lafata , Blanchard, Acimovic, Lasnik Sulimani ; Aigner, Kuljic. Minute nach einem Eckball durch einen Kopfballtreffer von Milenko Acimovic ausgleichen konnten und dann nach dem Seitenwechsel sogar die violette Führung bejubelt werden durfte, als Hannes Aigner in der Minute für das sorgte!

Grünwald , Blanchard, Acimovic, Lasnik Sulimani ; Aigner, Kuljic Gelbe Karten : Aigner, Schiemer. Spiel Samstag, 7. Horr-Stadion, 3. Saso Fornezzi ; Ronald Gercaliu Johannes Ertl , Fernando Ariel Troyansky Emin Sulimani ; Andreas Lasnik Hannes Aigner , Sanel Kuljic.

Es war meiner Meinung nach ein typisches Vorbereitungsspiel kurz vor Meisterschaftsstart, wobei auch einige Akteure wegen leichter Verletzungen fehlten.

Bei den Schotten sah man, dass sie in der Heimat zu den besten Mannschaften gehören. In Minute 19 dann ein Angriff über die linke Seite der Gäste und die Hereingabe wurde von einem Violetten unhaltbar ins eigene Tor abgefälscht.

Danach einige Kopfballmöglichkeiten unserer Austria, doch der Tormann hielt alles. Auch die Gäste hatten durchaus Möglichkeiten, doch bis zur Pause blieb es beim Nach dem Seitenwechsel dann in der Minute das durch einen Kopfball.

Danach kamen unsere Veilchen noch in Minute 63 durch einen sehr schönen Kopfball von Florian Metz zum Ehrentor, doch es blieb bis zum Ende bei der Niederlage.

Also, schlechte Generalprobe, vielleicht gute Premiere. Spiel Dienstag, 3. Sportplatz Zwettl, 1. Florian Metz , Emin Sulimani Das heutige Testspiel gegen den 4.

Bei schönem sonnigen Wetter strömten fast 1. Minute streifte ein Schuss von Andi Lasnik die Latte und die weiteren Möglichkeiten vor allem durch Lafata wurden vom Goalie entschärft.

Unsere Abwehr stand recht gut, wobei mir besonders das Duo Schiemer und Bak sehr gut gefiel. Überhaupt hat unser Fränky für sein jugendliches Alter schon sehr gutes Zweikampfverhalten und Routine.

Nach dem Wechsel merkte man unseren Veilchen die Müdigkeit vom vormittägigen Training an, denn die Partie verflachte zusehends. Die Torchancen wurden auch weniger und die Tschechen hatten bis auf ganz wenige Ausnahmen so gut wie keine hundertprozentigen Möglichkeiten.

Juni :. Sportplatz Linz-Pichling, Zuschauer. Grünwald ; Heinz Lindner ; Mario Majstorovic Ronald Gercaliu , Jacek Bak Christian Haselberger , Christian Ramsebner Manuel Salomon ; Andreas Lasnik Auf dem kleinen Dorfplatz trat unsere Austria in nicht stärkster Besetzung an, da einige Spieler noch Wehwechen vom Trainingslager auszukurieren hatten.

In Minute 19 war es dann Hannes Aigner, der unsere Violetten mit in Front brachte, doch war es allen Akteuren anzusehen, dass sie etwas müde waren und die Spritzigkeit etwas fehlte.

So fiel vor dem Seitenwechsel nur noch ein Tor, welches faktisch mit dem Halbzeitpfiff erzielt wurde. Minute, ehe dann das für unsere Austria fiel.

Bis dahin hatten die Einheimischen ganz gute Möglichkeiten und unsere Veilchen wurden öfters wegen Abseits zurück gepfiffen manchmal aus meiner Sicht zu Unrecht.

In den letzten 10 Minuten dann noch 3 Tore, wobei mir die Youngsters Grünwald, Salomon und Haselberger sehr gut gefielen. Nun gibt es eine kleine Testspielpause, die die Mannschaft auch zum Regenerieren benötigt, um dann mit frischen Kräften in die Meisterschaft zu starten.

Almbacharena Hallein, Zuschauer. Unsere Veilchen mussten mit Acimovic, Sariyar und Standfest drei Stammspieler vorgeben, die leicht angeschlagen im Quartier in Flachau blieben.

Der Sportplatz in Hallein, die sogenannte Almbacharena, erinnerte an den alten Horr-Platz, da auf einer Längsseite eine alte Holztribüne aufgebaut ist, die viel Ähnlichkeit mit der alten Holztribüne hat, die am Horr-Platz vorhanden war.

Die Rumänen kamen mit einem Monsterkader von rund 30 Mann nach Hallein und haben auch kräftig in die Truppe investiert.

Zu Beginn des Spieles hatte unsere Austria gleich in Minute 3 einen Stangenschu ss durch Sanel Kuljic zu verzeichnen, den der Tormann kurz abwehren konnte und den Nachschu ss konnte er dann parieren.

Danach war es ein schnelles und ausgeglichenes Match, wobei das Tempo für eine Testpartie relativ hoch war. Die Rumänen nahmen die Partie sehr ernst, denn man hatte den Eindruck, als wäre man bei einem Europapokalmatch.

Zur Pause stand es also , wobei die Rumänen in Halbzeit 2 eine komplett neue Mannschaft auf das Feld schickten, während bei unserer Austria nur 2 Akteure gewechselt wurden und im Verlauf der zweiten Halbzeit noch einmal 2 Spieler.

Mit Fortdauer des Spieles wurden die Rumänen stärker, denn bei unseren Veilchen machte sich auch die Müdigkeit breit.

Danach versuchten unsere Veilchen noch den Ausgleich zu erzielen - allein es wollte nicht sein und eine Minute vor dem Ende gelang dem Brasilianer Didi, der auch schon das scho ss sein zweites Tor.

In der Abwehr war Fränky Schiemer sehr stark er hat übrigens am kommenden Dienstag seine Berufungsverhandlung wegen seiner Sperre und Sanel Kuljic und nach ihm David Lafata bemühten sich als jeweils einzige Spitze, hatten aber gegen die robusten Verteidiger der Rumänen einen schweren Stand.

Nach dem Match meinte Thommy Parits, dass es für unsere Austria eben sehr schwer sei, gleich 3 Stammspieler vorzugeben, das Testspiel aber durchaus seinen Zweck erfüllt habe.

Nach Spielschlu ss gab es dann wieder den schon obligaten Regen, der uns auch wieder auf der Autobahn bis fast nach Ybbs begleitete. Sportplatz Flachau, Zuschauer.

Gercaliu ; Mannschaftsaufstellung : Saso Fornezzi Andreas Lasnik , Florian Metz Gestern abends stand das nächste Testspiel unserer Veilchen in Flachau auf dem Programm.

Leider war der Wettergott wieder nicht gnädig gestimmt, sodass es pünktlich zu Matchbeginn zu regnen begann und auch die Temperaturen nicht gerade sommerlich waren.

Bis zur Pause gab es noch 6 weitere Tore, wobei sich Ronald Gercaliu auch 2x in die Schützenliste eintrug. Das war ein wunderschöner Schu ss ins rechte Kreuzeck und das ein Aufsitzer aus etwa 16 Meter Entfernung.

Dabei ist ein von Andi Lasnik mit viel Gefühl über den Tormann geschupfter Elfer erwähnenswert und auch ein schöner Heber über den Tormann zum Es war also ein lockeres Testspiel mit viel Bewegung und vielen Toren bei Dauerregen in der salzburgischen Bergwelt.

Noch eine kurze Anmerkung: Scheinbar war dem Schiri unser Tempo zu hoch, denn er musste in der Nach einer kurzen Stärkung ging es dann wieder heimwärts nach Wien, wo wir um Mitternacht eintrafen.

Sportplatz Flachau, 35 Zuschauer. Rubin Rafael Okotie , Hannes Aigner Alexander Grünwald. Das für Mittwoch in Tamsweg angesetzte Testspiel unserer Veilchen artete für mich und noch einige andere Anhänger zu einer Odysee aus.

Dann begann es wie aus Kübeln zu schütten und auch Hagelkörner waren dabei. Nach etwa 10 Minuten kam ein Einheimischer vorbei und teilte uns mit, dass die Partie abgesagt sei, da der Platz nicht bespielbar ist.

Als ich mich enttäuscht schon auf die Heimfahrt machen wollte, kam mir in den Sinn, mich doch noch bei der Austria über den aktuellen Stand zu informieren.

Dies bedeutete für mich also rein ins Auto und über St. Michael und die Tauernautobahn nach Flachau zu düsen, um dann dort rechtzeitig zu Spielbeginn anwesend zu sein.

Nach einer zügigen Fahrt gelang dies auch und ich traf gegen Nicht eine heraus gespielte Torchance im gesamten Spiel macht deutlich, dass man sich in der Offensive nicht durchsetzen konnte.

Nach der Pause gingen die Bremer per Doppelschlag mit in Führung Minute gab es wieder einmal nur Begleitschutz für einen Bremer, der ungehindert zum traf.

Eine höhere Niederlage verhinderte der gute Torwart Kevin Kremeike, der einen Foulelfmeter parierte Man musste und konnte erkennen, dass solch eine Leistung Können und Einstellung nicht Regionalliga tauglich ist.

Hier kann man die eigene Leistung wieder einmal überprüfen, wobei man gerade gegen die Aufsteiger mit sehr viel Gegenwehr rechnen muss!

Hoffmann, Jennerich, Meyer, Grasso,. Schalow, Thomsen, Steinke, Carusone,. Golombek Knof , Granatwoski.

Bank: Krull. Ricardo Rossa für Dennis Carusone. Sunda Lukuata für Marcel Hoffmann. Moritz Maul für Davide Grasso. Felix Knof für Garrit Golombek.

Bericht und Ergebnisse www. Die Wölfe fingen am Samstag gut an, aber 2 unnötige Niederlagen waren das Ergebnis.

Am Ende gewann die U15 von Bor. Mönchengladbach im Finale gegen Bayer Leverkusen. Sehr konzentriert und mit guter Einstellung begann man gegen die Austria.

Bereits nach 4 Minuten traf Tim Schalow nach schöner Kombination zum und in der Man spielte druckvoll und sehr engagiert.

Minute lief Tim Schalow allein auf den Torwart zu, konnte aber die Möglichkeit nicht zur Vorentscheidung nutzen. Nach dem Wechsel ging es hin und her und in der Minute kam die Austria zum Ausgleich.

Die Wölfe gaben nur "Begleitschutz" und der Stürmer schob locker ein. Nicht nur diese unnötige Niederlage schmerzte, denn Jannik Jennerich fiel nach einem unglücklichen Zusammenprall verletzt aus und musste im Krankenhaus mit Verdacht auf Gehirnerschütterung behandelt werden.

Spiel ging es wieder mal gegen Rostock. Auch hier hatten die Wölfe den besseren Start und beste Chancen waren die Folge. Mario Petry scheiterte allein vor dem Torwart und der Nachschuss wurde auf der Linie gerettet Doch dann kam es wieder einmal anders Nur 1 Minute später nutzte Hansa einen weiteren Abwehrfehler der Wölfe zum Auch hier fehlte der unbedingte Wille zum Sieg.

Was blieb war die 2. In beiden Spielen deutete man an, was möglich ist. Leider fehlte in gewissen Situationen der unbedingte Siegeswille und persönliche Fehler bauten den Gegner immer wieder auf Bereits in der 1.

Hälfte dann wieder ein "Schock" für die Wölfe. Nach der Pause bekam die U15 einen unberechtigten 11m zu gesprochen, den Tim Schalow sicher verwandelte Bis zum Schluss verteidigte man den Vorsprung, vergab aber auch die eine oder andere Kontermöglichkeit.

Eine gute "Mannschaftsleistung", leider wieder ein Verletzter! U15 - Bor. Im letzten Gruppenspiel zeigte die Wölfe leider ihr "anderes Gesicht".

Bereits nach 6 Minuten konnten die Dortmunder eine Ecke ohne Gegenwehr zur Führung verwandeln und im weiteren Spielverlauf blieben die Schwarz-Gelben ganz klar überlegen.

Leider hielt sich die Mannschaft nicht an die Vorgaben der Trainer und jeder spielte "sein eigenes Spiel".

Die Borussia erhöhte fast ohne Gegenwehr auf per Bogenlampe. Das war keine "Mannschaftsleistung" und das Auftreten und die Leistung einiger Spieler war So hätte man nun gegen Werder Bremen um Platz 7 antreten müssen.

Jedes Team trat mit 10 Spielern an, wobei die Bremer 2x öfter trafen So blieb am Ende ein 8. Platz, viele Verletzte und die Erkenntnis, wieder einmal erlebt zu haben, wie es geht und wie nicht.

Leider kamen gravierende persönliche Fehler dazu, die dann zu Gegentoren führten und die gezeigte Leistung gegen Dortmund zerstörte den guten Eindruck in den ersten Spielen.

Heimsieg gegen TSV Havelse. Von Beginn an spielten die kleinen Wölfe konzentriert und mit viel Einsatz. Weitere Chancen wurden heraus gespielt und es ging eigentlich nur in eine Richtung.

Die Wölfe scheiterten aber immer wieder am Torwart der Gäste oder waren im Abschluss zu überhastet. Minute gelang Garrit Golombek das per Weitschuss.

Nach der Pause litt der Spielfluss unter zu vielen Fehlern in der Vorwärtsbewegung und weitere gute Chancen wurden ausgelassen. Minute brauchte Mario Petry einen Rückpass von Nico nur noch über die Linie zu drücken und es stand endlich Doch in der Minute senkte sich eine Bogenlampe ins Wölfe-Tor zum Bereits kurz danach Ein ungefährdeter Sieg mit einer tollen ersten Halbzeit, aber zu wenig Toren.

Teilweise wollte man es wieder zu gut machen und "unforced errors" waren die Folge. Dennoch waren die Trainer mit den gezeigten Leistungen zufrieden, besonders Rossa, Wolkowski, Jennerich, Grasso,.

Schalow, Thomsen, Carusone, Golombek,. Hoffmann, Maul. Bank: Kremeike. Marcel Hoffmann für Dennis Carusone. Guter 6. Platz beim intern. Turnier in Lohne.

Ohne 7 Spieler, die noch am letzten Sonntag im Punktspiel dabei waren, ging es nach Lohne. Leider kam man aufgrund von Staus auf der A7 nach über 3 Stunden Fahrt erst 30 Minuten vor dem ersten Gruppenspiel gegen den 1.

FC Köln in Lohne an, was evtl. Nach dem Anstoss und 3 "Schnullipässen" nahm der Kölner Stürmer diese Vorlage dankend an und erzielte nach 16 Sekunden das für Köln.

Im Laufe der ersten Halbzeit konnte man sich etwas steigern, aber zu viele technische Fehler verhinderten möglich Torchancen.

Nach der Pause ein ähnliches Bild. Die Kölner kamen über die linke Seite ungehindert zum Flanken und im 2.

Gruppenspiel gegen das schwedische Team von Djurgardens IF konnten sich die Wölfe noch einmal steigern und zeigten auch kämpferisch ein gutes Spiel.

Das hätte zwar auch zum 2. Damit qualifizierte man sich für die Finalrunde:. Spiel am Samstag zeigte man noch einmal eine gute kämpferische Leistung gegen die U14 von Bayer So blieb es spannend bis zum Schluss, aber die Wölfe brachten das Ergebnis über die Zeit.

Alles in allem noch ein versöhnliches Ende am späten Samstagnachmittag. Das Team steigerte sich im kämpferischen Bereich enorm und zeigte in den letzten beiden Spielen tollen Mannschaftsgeist.

Auch aufgrund des "Minikaders" und einiger angeschlagener Spieler war das Trainerteam am Abend doch noch recht zufrieden.

Wieder einmal musste man feststellen, dass es ohne den notwendigen Einsatz und die nötige Konzentration nicht geht und dass man mit "Teamspirit" erfolgreich spielen kann.

In der Jugendherberge am Alfsee bereitete man sich auf den Sonntag vor Im ersten Spiel am Sonntag ging es gegen Hansa Rostock, die vorher gegen Enschede gespielt hatten.

Dieses Mal waren die Wölfe von Anfang wach und zeigten eine ordentliche Leistung. Selbst hatten man einige gute Möglichkeiten, aber am Ende fehlte es am Durchsetzungsvermögen.

So blieb es beim gerechten gegen den späteren Turniersieger. Die U15 spielte sehr konzentriert, kämpfte um jeden Meter Rasen und erspielte sich auch einige Chancen.

Nach der Pause versuchte man noch einmal alles und erhöhte den Druck. So blieb es beim und Platz 3 in der Gruppe, da Hansa Rostock mit gewann.

So blieb am Ende ein 6. Platz und die Erkenntnis "wieder einmal viel gelernt zu haben Wölfe-Gegner 1. Kremeike, Güterbock,.

Rossa, Wienroth, Thomsen, Zöllner U14 ,. Gruppe A:. VfL - 1. FC Köln VfL - BW Lohne VfL - Djurgardens IF Finalrunde Gruppe A:.

VfL - Bayer Leverkusen U14 VfL - Hansa Rostock VfL - Twente Enschede Spiel um Platz VfL - Hannover 96 Schwache Vorstellung beim gegen SV Reislingen.

Mario Petry. Es waren in Reislingen:. Spieltag der Regionalliga: bei Spvgg Billstedt-Horn. Auch nach dem Aufwärmen hatten alle noch ein gutes Gefühl, doch dann sollte es doch anders kommen Aus halblinker Position ca.

Bereits nach 6 Minuten musste Jannik Jennerich verletzt ausgewechselt werden. Die jungen Wölfe bemühten sich sehr und zeigten eine gute Einstellung, aber man wollte zuviel des Guten und so ging vieles daneben.

Viel versprechende Angriffe wurden leichtfertig vergeben oder zu überhastet abgeschlossen und das Stellungsspiel in der Defensive klappte fast überhaupt nicht.

Die Billstedter konterten gefährlich und Willi Steinke musste auf der Linie retten. Scheinbar geschockt durch den frühen Gegentreffer verzettelte man sich in Einzelaktionen oder spielte viel zu überhastet.

Kombinations-Fussball und "Ruhe am Ball" war nicht zu sehen, weil auch die Hamburger kämpften wie die Löwen. Nach 2 weiteren Wechseln ging es in die 2.

Jetzt ging es hin und her bei hohem Tempo, aber zu vielen Fehlern in der Vorwärtsbewegung. Chancen für die Wölfe verpufften bereits vor dem Strafraum, weil es jeder "mit Gewalt" erzwingen wollte.

Dann aber endlich mal ein gut heraus gespielter Konter: Mario Petry umspielte noch den Torwart und schoss Nur 5 Minuten später stand es Nach einem langen Ball - Stellungsfehler - Torwart stürzt heraus - und der sehr gute Hamburger Stürmer schob zum ein Kurz danach verletzte Rücken verdreht sich Garrit Golombek bei einem "Zauberpass per Hacke" und so musste man die letzten 12 Minuten mit 10 Spielern zu Ende spielen, da die Wölfe bereist 4x gewechselt hatten.

Die Moral stimmte und die U15 warf noch einmal alles nach vorne. Man stellte hinten auf 3er-Kette um und spielte weiter nach vorne. Der eingewechselte Nico Granatowski staubte nach einer schönen Kombination Torwart hielt den Schuss von Pascal Thomsen hervorragend ab und verkürzte zum Dann war es wieder Nico Granatowski, der sich im Strafraum durchsetzte und nur durch ein Foul gebremst werden konnte.

Den fälligen Elfmeter verwandelte Tim Schalow sicher zum Endstand Es hätten aber weitere Tore auf beiden Seiten fallen können, eine höhere Führung für Billstedt, wie aber auch ein früherer Ausgleich wären möglich gewesen.

Auf jeden Fall ist man jetzt in der Regionalliga angekommen! Ein schwieriges Fazit für das Trainerteam:. Der Wille war da, aber nach dem frühen Rückstand agierte man zu überhastet und zu hektisch.

Alle wollten es zu gut machen und so ging vieles daneben. Die Moral stimmte und so freute sich das ganze Team natürlich beim Tor von Tim in der letzten Minute.

Tobias Krull,. Pascal Thomsen, Mario Petry. Willi Steinke für Jannik Jennerich. Nico Granatowski für Ricardo Rossa. Min - Nico Granatowski.

Min - Tim Schalow 11m. Trainingslager in Hohne:. Trainerteam sehr zufrieden! Mannschaft präsentierte sich klasse - tolle Bedingungen.

Nach der Ankunft und der Zimmerbelegung ging es nach einer kurzen Besprechung gleich auf den Platz. Bei besten Wetter- und Platzbedingungen wurde um 10 und um Uhr trainiert.

Am Morgen stand nach dem Wecken 7 Uhr! Die Jungs waren mit viel Elan, Spass und Konzentration bei der Sache und die Trainer waren mit den gezeigten Trainingsleistungen meistens zufrieden.

Weitere Tore fielen nach schönen Kombinationen und die Mannschaft präsentierte sich in einer tollen Verfassung. Zur Pause stand es bereits , obwohl noch viele Möglichkeiten vergeben wurden.

Nach einigen Wechseln war es Nico Granatowski ebenfalls per "Hattrick" zum , der den Torreigen in der 2.

Halbzeit eröffnete. Besonders die beiden Stürmer Mario und Nico zeigten sich treffsicher! So blieb es beim Endstand von Mario Petry, Nico Granatowski je 6x.

Pascal Thomsen 2x. Am Sonntagmorgen ging es bereits um Uhr weiter. Von Beginn an spielten die Wölfe konzentriert und mit viel Dynamik.

Die Abseitsfalle des Gegners funktionierte nicht immer, Tim Schalow ging auf und davon und vollstreckte sicher zum Auch in der zweiten Hälfte dominierten die Wölfe, spielten aber teilweise noch zu hektisch, so dass oft der letzte Pass nicht ankam oder man ins Abseits lief.

Trotzdem trafen sie noch 3x nach schönen Kombinationen 2x Mario Petry und Tim Schalow und weitere Torchancen waren vorhanden. Man merkte das Mitwirken der Auswahlspieler, aber auch die gesamte Mannschaft präsentierte sich einsatzfreudiger und konzentrierter.

Nach Siegen von Bor. VfL Wolfsburg gegen Bor. Dortmund und VfL Bochum gegen Hannover Wieder war es Nico Granatowski, der eine Flanke noch annahm und sicher zur Führung verwandelte.

Fast im Gegenzug fiel nach einem Einwurf der Ausgleich und so ging es in die Pause. In der zweiten Halbzeit entwickelte sich ein tolles Spiel.

Es ging hin und her und es wurde um jeden Ball gefightet. Dann waren die Wölfe wieder dran: Nach einem Konter legte Nico quer und Garrit Golombek brauchte nur noch den Ball über die Linie zu drücken und kurz danach ging Garrit allein und davon, spielte den Torwart noch aus und traf zum Jetzt kannte der Jubel keine Grenzen und auch die Ersatzspieler stürmten auf den Torschützen.

Die Dortmunder spielten ohne ihre Auswahlspieler gaben nicht auf und berannten das Wölfe-Tor. Doch mehr als der Anschlusstreffer in der letzten Minute war nicht drin und so gewannen die Wölfe verdient mit Damit hatte sich die U15, wie auch im letzten Jahr, bereits für das Deutschlandfinale in Berlin qualifiziert.

Im Spiel um Platz 3 gewann Bor. Jetzt wollte man natürlich das Turnier auch gewinnen, doch mit dem VfL Bochum traf man auf einen starken Gegner, der körperlich, spielerisch und auch taktisch schon etwas weiter war.

Auch war ihr dunkelhäutiger Mittelstürmer Eric aus Kamerun kaum zu halten und er war es auch der kurz vor der Pause zum traf.

Nach der Pause versuchten die Wölfe noch einmal alles, doch man merkte den Spieler an, dass sie erst ein paar Tage im Training waren und die Auswahlspieler eine anstrengende Woche mit 4 Spielen in den Knochen hatten.

Bei der letzten Ecke kam auch Torwart Tobias Krull mit nach vorne und ein Direktschuss von Willi Steinke wurde per Kopf gerettet, aber es sollte nicht sein VfL Bochum gewann verdient das Turnier.

Bester Spieler wurde Volkan Ekici Nr. Nach dem Erfolg gegen Bor. Grasso, R. Rossa, J. Jennerich, T. Meyer, N.

Granatowski, P. Lukuata, M. Petry, P. Wienroth, G. Golombek, W. Steinke, M. Maul, M. Knof, T. Schalow, G. Güterbock, T. Krull, D. Carusone, M. Im Endspiel standen.

Tobias Krull wurde als. Die Siegerehrung übernahm Roy Präger. Neben einem Pokal und T-Shirts gab es. So sah Betreuer.

Hartmut Korsch teilweise. Hier hatte Nico Granatowski Nr. VfL-Trainer Frank Plagge war hochzufrieden. Dabei hatte die sich zu Beginn des Turniers noch schwer getan.

Allerdings fehlten ihm da auch noch vier Leistungsträger, die am Samstag mit der Niedersachsen-Auswahl in Kaiserau im Einsatz waren. In allen Begegnungen konnten die Wölfe nicht überzeugen.

Es wurde zu viel mit dem Ball gelaufen und viele Fehler in der Vorwärtsbewegung verhinderten den Spielfluss. Weitere Viertefinal-Begegnungen:.

Spielplan der C-Junioren Regionalliga Nord:. Die genauen Termine stehen fest. Das Spiel bei Werder Bremen muss noch verlegt werden,.

Turnier bei Werder Bremen teilnimmt! Das Derby bei Hannover 96 findet an einem Freitag unter Flutlicht statt! Pause bis zum 6.

Bis dahin stehen dann auch die Mannschaften der Regionalliga und der Spielplan fest! Klarer Sieg im Werbespiel gegen Lok Leipzig. Bei hochsommerlichen Temperaturen kamen die kleinen Wölfe nicht so ins Spiel und lagen schnell mit und in Rückstand.

Doch dann bekamen sie das Spiel immer besser in den Griff und zur Pause stand es Nach der Pause vielen noch weitere Tore, obwohl man das warme Wetter beiden Mannschaften anmerkte.

Alles in allem noch mal ein schöner Abschluss vor den Ferien. Niederlage im letzten Punktspiel - gegen Meister Vorsfelde. Es reichte nicht ganz im letzten Punktspiel.

Nach 2 Fernschüssen 2. Gleich nach der Halbzeit glich Jean-Luc Arpaia aus und nun ging es hin und her. Doch nach weiteren Fehlern in der Abwehr nutzten die Vorsfelder ihre Chancen zum In der letzten Minute fiel dann die Entscheidung.

Auch das letzte Spiel zeigte wieder einmal Stärken und Schwächen auf. Trotz teilweise guter Spielzüge, fehlt es am Durchsetzungsvermögen in Offensive und Defensive und zu oft werden noch zu viele einfache technische Fehler gemacht.

Mit dem 4. Platz zeigten die Wölfe aber, dass sie mithalten konnten und gegen den Dritten VfB Peine gab es sogar einen Sieg und ein Unentschieden.

Im Halbfinale treffen am Freitag, Juni, um Das Finale zwischen den Siegern der beiden Halbfinalbegegnungen findet am Sonnabend, Bereits um 11 Uhr beginnt an diesem Tage auch das Spiel der beiden unterlegenen Halbfinalisten um Platz 3.

Ohne die beiden Auswahlspieler Willi Steinke machte ein gutes Spiel bei der U15 und Garrit Golombek verletzt machten die kleinen Wölfe ein gutes Spiel, konnten aber leider keine Chance zu einem Tor nutzen.

In der 3. Minute gleich eine klare Möglichkeit für Moritz Maul, der allein vor dem Torwart auftauchte, aber knapp verzog.

Dort fehlte aber wieder einmal das Durchsetzungsvermögen in Richtung Tor. Minute hatte Tim Schalow nach einem schönen Konter noch eine gute Schusschance, er schoss aber auch knapp vorbei.

So blieb es beim torlosen wie bereits im Hinspiel! Spielerisch und mit der gezeigten Mannschaftsleistung war das Trainerteam zufrieden, es fehlte halt nur ein Tor Erfreulich auch, dass Pascal Wienroth nach seinem Schlüsselbeinbruch wieder dabei war und ein gutes Spiel zeigte.

Halbzeit trafen die Hamburger noch 2x zum Confederations-Cup: 3 Spieler der U14 dabei! Herzlichen Glückwunsch und viel Spass!!!

Avacon-Cup: 7. Platz in Asel. Einen enttäuschenden 7. Platz belegten die kleinen Wölfe beim Avacon-Cup. Spielerisch nicht schlecht, aber zu wenig Durchsetzungsvermögen in Offensive und Defensive.

Sieger wurde STP Peine. Von Beginn an hatten die Wölfe mehr vom Spiel, nutzten diese Chancen aber zu wenig. Damit ist der 4. Platz in der Regionalliga gesichert.

Minute - Fabian Spahn,. Minute - Eigentor,. Minute - Patrick Radke Gastspieler. Guter Platz, schönes Wetter Gute Leistungen und 4 Siege beim Nordcup in Osnabrück.

Das machte sich gerade in der Offensive und im Abschluss bemerkbar. Nico Granatowski erhöhte nach 21 Minuten auf Ein sicher heraus gespielter Sieg, ohne aber zu glänzen.

In echter Torjägermanier versenkte der Neuzugang die Kugel zweimal im Netz. Im dritten Spiel ging es gegen LR Ahlen, die bis dahin mit 2 Siegen und nur einer Niederlage gegen Hannover 96 mehr als nur eine Ersatzmannschaft waren.

Gegen die Wölfe blieben sie aber ohne Chance. Im letzten Spiel ging es gegen die "Roten aus Hannover um den Turniersieg. Auch hier spielte man überlegen und nach mehreren guten Möglichkeiten erzielte Ricardo Rossa das verdiente Zwar musste Tobias Krull zweimal Kopf und Kragen riskieren, um den Ausgleich zu verhindern, aber Mario Petry erzielte kurz danach den verdienten Siegtreffer zum Alles in allem ein guter Auftritt mit dem neuen Kader.

Nach den zuletzt sehr schwachen Auftritten der U14 lässt diese Leistung für die neue Saison hoffen.

Der Konkurrenzkampf wird allen Spielern gut tun, um ihre möglichen Leistungen abzurufen. Das konnte man an diesem Spieltag bereits erkennen Alle Ergebnisse:.

Wolkowski, Rossa, Granatowski, Petry. Ein glückliches Händchen bewies Trainer Mathias Stammann. Beide Mannschaften hatten zwar ihre Möglichkeiten, nutzten sie aber nicht, bis Gunnar Voigt sich durchsetzte und Frederik Korsch den Ball über die Linie drückte.

Wir wünschen gute Besserung. Die kleinen Wölfe quälten sich zum Sieg. Nach dem Schwachen Spiel am Mittwoch kam heute noch die Steigerung.

Bis auf wenige Ausnahmen wieder mal die selben Spieler Bis zur Pause lag man hinten und auch in der 2. Halbzeit mit Kemnitz, Knof, Thomsen, Golombek,.

Landesliga: gegen Eintracht Braunschweig. Nach dem in der 2. Die Braunschweiger kämpften bis zum Schluss, erzielten nach 57 Minuten den Ausgleich und hatten noch weitere Tormöglichkeiten!

Die Wölfe zeigten nach den guten Leistungen vom Wochenende wieder einmal ein anderes Gesicht Alles weitere dazu wäre zuviel gesagt geschrieben Pfingst-Turnier mit toller Besetzung!

Im Viertelfinale unglücklich ausgeschieden. Alle Spielberichte und weitere Infos! Die Veranstalter hatten ein tolles Teilnehmerfeld zusammen gestellt und auch die gezeigten Leistungen über die 2 Tage waren sehr gut.

Zwar fielen nur wenige Tore aus dem Spiel heraus Spielzeit 1x 20 Minuten , aber das lag wohl auch daran, dass alle Mannschaften hohes Tempo, tollen Einsatz und sehr guten kämpferische Leistungen zeigten, so dass es die Stürmer sehr schwer hatten ein Tor zu erzielen.

Wie eigentlich schon über die ganze Saison zeigten sich auch bei diesem Turnier die Schwächen im Spiel nach vorne zu viele technische Fehler beim Passen, Durchsetzungsvermögen vor dem Tor und auch mit dem Tempo hatten so einige ihre Probleme.

Einlaufen zum 1. Bild anklicken. Einlaufen zum 2. Erst kurz vor Schluss Morgens um 9 Uhr gegen Köln. Morgens um 9 Uhr waren die Kölner späterer Turniersieger in den ersten Minuten wacher und setzten die Wölfe gleich unter Druck.

Minute musste dann aber das für den VfL fallen. Bis zum Schluss blieb es ein spannendes, hart umkämpftes Spiel mit einem gerechten Unentschieden.

Wieder mal ging es gegen unsere Freunde aus Berlin. Hier hatten die Wölfe am Ende das Glück auf ihrer Seite. Gegen die körperlich überlegenen Spieler der "Kinderkicker" konnten sich die kleinen Wölfe in der Offensive nicht entscheidend durchsetzen, aber die "Defense" stand hinten dafür wieder einmal bombensicher.

Schade, dass der Schiedsrichter zwei Situationen anders bewertete, als der Gegner Garrit Golombek jeweils kurz vor dem Strafraum "etwas unsanft" stoppten.

Gleich die ersten 3 Elfmeter wurden verschossen Schalow, Jennerich, Golombek und die Kinderkicker trafen 2x. Dann hielt Tobias Krull einen Strafstoss und ein weiterer Schütze verschoss.

Tim Meyer verkürzte noch einmal auf , aber der vierte Spieler traf zum Alles in allem ein tolles und sportlich sehr interessantes Turnier.

Obwohl das Wetter nicht immer mitspielte und manchmal die Wartezeiten etwas lang waren,. Ein Lob an die Organisatoren so eines gut besetztem Turniers und ein besonderer Dank an die Gasteltern.

Von Beginn an machten die kleinen Wölfe Druck, ohne sich aber entscheidend durchsetzen zu können. Zwar gab es einige Möglichkeiten, doch zu viele technische Fehler brachten immer wieder unnötige Ballverluste.

Nach einem Abwehrfehler der Wolfenbütteler stand Marcel Krassow plötzlich allein vor dem Torwart und traf zum So blieb es auch bis zur Pause.

Mit einigen Wechseln und Umstellungen ging es in die 2. Minute traf Pascal Thomsen mit tollem Schuss in den Winkel zum Nach einem tollen Solo von Tim Schalow konnte der Keeper zwar noch retten, doch der eingewechselte Carlo Mustafa staubte zum ab Es gab weitere Möglichkeiten, die aber nicht genutzt werden konnten, weil fehlendes Durchsetzungsvermögen oder Eigensinn Tore verhinderten.

Dann setzte sich Tim wiederum mit toller Einzelleistung durch und erhöhte auf Den Schlusspunkt zum Ein überlegen geführtes Spiel mit guten Kombinationen siehe 6 Tore und weitere Torchancen , aber auch mit vielen technischen Fehlern.

Wie schon so oft hatten die Wölfe Probleme im Spiel nach vorne, weil der Pass nicht ankam oder kein Mitspieler sich "richtig" anbot.

Schwache Vorstellungen beim Turnier in Osnabrück - 5. Platz Ergebnisse. Wie schon so oft konnte man sich in der Offensive kaum durchsetzen und bei einigen Spielern stimmte die Einstellung mit den eigenen Wünschen "Profi" nicht überein!

Co-Trainer Thorsten Kohn zeigte sich hinterher auch sehr enttäuscht von den Darbietungen einiger Spieler. Gastspieler: Wolkowski. Kurz vor der Halbzeit dann noch mal ein Doppelschlag Die Braunschweiger nutzten jeweils Ballverluste in der Vorwärtsbewegung und es stand zur Pause.

In der zweiten Halbzeit konnten die Wölfe das Spiel ausgeglichener gestalten und die Folge war das Die U14 bemühte sich weiterhin, aber immer wieder viele technische Fehler im Spiel nach vorne.

Nach einem missglückten Pass von Torwart Kevin Kremeike brauchte der Braunschweiger Stürmer sich nur bedanken und es stand Krassow, Maul, Knof.

Desolate Mannschaftsleistung in Weende - Niederlage. Zwar kamen die Wölfe nach Stau und "Fahrfehler" etwas verspätet an, aber es blieb noch genügend Zeit zur Vorbereitung.

So stand es nach katastrophalen Abwehrfehlern Minute sogar noch einen Foulelfmeter selbst verschuldet. Nach der Pause gingen die kleinen Wölfe etwas engagierter zu Werke und das Man versuchte zwar einiges und auch das Eckenverhältnis von spricht dafür, aber die U14 zeigte vor dem Tor der Göttinger mal wieder ihre Ungefährlichkeit.

Wenig Tordrang und zu wenig Spielverständnis verhinderten ein weiteres Tor. In der letzten Minute besiegelte ein Konter die Niederlage.

Einige wenige Spieler waren mit ihrer Einstellung und kämpferischen Leistung wieder einmal ein Vorbild! Alle weiteren Kommentare wären überflüssig, einfach "ohne Worte"!!!

Wienroth, Knof auf der Bank: Kremeike. Desolate Mannschaftsleistung in Braunschweig - Niederlage. Nicht viel besser machten es die Regionalliga-Kicker.

Früh rannte man dem nach einem Missverständnis in der Abwehr nach, aber auch nach dem Ausgleich durch Kevin Wolze wurde es kaum besser.

Halbzeit kamen die Braunschweiger wiederum nach einem Abwehrpatzer zum Es ging jetzt zwar hin und her, aber eher wegen der vielen Abspielfehler beider Teams.

So blieb es bei diesem Spielstand und es bleibt nur zu sagen: "ohne Worte"!!! Kragl, Pilz, Gehrmann. Die kleinen Wölfe zeigten in Lüneburg wieder einmal, dass sie mit den anderen Bundesliga-Nachwuchsteams mithalten können.

Am Ende sprang Platz 2 heraus, wobei die Platzierungen bei diesen Turnieren in Lüneburg eher zweitrangig sind, da auch viel ausprobiert wurde.

So blieb es beim gerechten Tim Schalow sorgte mit seinen 2 Toren für den verdienten Erfolg. Im dritten Spiel warteten die Almbuben von Arm. Dann ging es wieder einmal gegen den HSV.

Nach den letzten knappen Niederlagen wollte man es diesmal besser machen. Aber nach der langen Mittags-Pause konnten die Wölfe nicht an die Leistung vom Bielefeld-Spiel anknüpfen und einige gute Möglichkeiten blieben ungenutzt.

Dann schaltete sich auch noch der Schiri ein und gab ein Tor zum , worüber man diskutieren könnte Der Vorschlag des Schiri-Obmanns das Spiel zu wiederholen, sagt eigentlich alles zur Leistung des "gelben Mannes" aus.

Im letzten Spiel ging es gegen die bis dahin ungeschlagenen Herthaner aus Berlin. Krull, Kremeike. Arpaia, Thomsen, Steinke,. Nach überlegenem Spiel erwischten die Wölfe einen guten Start und führten schnell mit Kurz vor dem Halbzeitpfiff fiel sogar noch das und auch nach der Pause hatten die Jungs aus Schleswig noch Chancen.

Dann hatte Trainer Stammann aber ein glückliches Händchen und die eingewechselten Jan Hirschmann und Felix Plagge erzielten noch das Obwohl der Schiri leicht verspätet anpfiff war zum VfL Stadion angereist waren die kleinen Wölfe hellwach und bestimmten das Spiel von Beginn an.

Nachdem der Torwart seinen Kopfball noch abwehren konnte, verwandelte Garrit Golombek im Nachschuss zum 7. Die U14 spielte weiter nach vorne, aber ohne Erfolg.

Dafür fiel plötzlich das Kurz nach der Halbzeit traf Willi Steinke dann doch zum hoch verdienten Einen Pass von Garrit Golombek nahm er an und überlupfte den heraus stürmenden Torwart Bereits 2 Minuten später das Nach schöner Vorarbeit von Jean-Luc Arpaia köpfte!

Pascal Thomsen ein. Doch die Wölfe fingen sich wieder und gaben noch mal Gas Spielerisch verbessert und mit ordentlicher Einstellung gelang den kleinen Wölfen ein hoch verdienter Sieg.

Leider blieben zu viele Chancen ungenutzt, weil man oft zu "kompliziert" spielt oder auch den "Willen ein Tor zu erzielen" vermissen lässt.

Ungefährdeter Sieg, aber "Grottenkick" nach früher Führung. Der Lohn waren mehrere Chancen und die frühe Führung. Danach ging aber nicht mehr viel.

Nach einer schönen Einzelleistung von. Willi Steinke fiel in der Minute das Mehrere gute Möglichkeiten wurden noch ausgelassen, ohne aber spielerisch zu überzeugen.

Nach der Pause wurde es nicht besser. Wiederum nach guter Einzelleistung, diesmal von Garrit Golombek,. Zu viele "Stockfehler", zu langes Ballhalten und schlechtes Durchsetzungsvermögen verhinderten ein höheres Ergebnis.

Schade, nach "besseren Tagen" leider wieder mal ein "Rückschritt" in alte Zeiten! Co-Trainer mit Leistung zufrieden. Ersatz geschwächt s.

Nach der Pause hatte "Jonny" Arpaia die Möglichkeit zum , aber er scheiterte. Mitte der 2. Halbzeit musste man aber den Ausgleich hinnehmen. Die Jungs kämpften klasse und hielten bis zum Schluss dagegen.

Unnötige Niederlage im Nordderby. Da war mehr möglich gewesen. Halbzeit konnten sich die Wölfe aber nicht mehr entscheidend durchsetzen, aber auch Hannover erspielte sich keine Chance.

Den fälligen Elfmeter verwandelte Deniz Aycicek sicher zum Nach einem schönen Konter erhöhte Christian Schäfer auf Ordentliche Leistungen beim Nordcup.

Wie auch bei den letzten Nordcup-Vergleichen brauchte man zu viele Chancen, um ein Tor zu erzielen. Gegen die Kieler konnte man wenigstens einmal jubeln,.

Gegen die körperlich überlegen. Im letzten Spiel zeigte man noch einmal gerade im kämpferischen Bereich eine tolle Leistung. Aufgrund eines "verschwitzten Termins" Trainer-Schuld wurde kurzfristig ein 3er-Turnier organisiert.

Im zweiten Spiel über 35 Min. Nach diesem Ergebnis dachten die Wölfe wohl "es geht von alleine Nichts von dem zu sehen, was gegen Helmstedt gezeigt wurde.

Kaum Durchsetzungsvermögen und Spielfluss,. Nach einem Konter sogar das 6. Dann kam die U14 etwas besser ins Spiel, ohne aber ein Tor zu erzielen.

Nach einer gelungenen Aktion dann doch das durch Garrit Golombek, doch weitere Chancen wurden kläglich vergeben. Man spielte zwar auf ein Tor, man konnte wollte?

Stattdessen "Gejammer" nach hart geführten Zweikämpfen und keiner "setzte mal ein Zeichen" So plätscherte das Spiel bis zum Ende dahin und alle waren froh, dass es zu Ende war,.

Wieder einmal konnte musste man erkennen, wie es geht und wie halt nicht! Mit einem sicheren wurde man Gruppenzweiter und qualifizierte sich für das Viertelfinale.

Andre Fomitschow zum Anschlusstreffer. Dann verletzte sich auch noch Kevin Wolze und die Berliner trafen noch zum , das war die Entscheidung.

Damit fahren die Dortmunder zum Weltfinale nach Hongkong! Herzlichen Glückwunsch! Ohne 9 ging es gegen den Tabellenführer der Bezirksliga Sparta Göttingen.

Die machten ihre Sache aber ordentlich und gewannen verdient mit Nach Reifenpanne und Stau konnten beide Mannschaften nicht optimal ins Spiel starten.

Wolfsburg machte sich 80 Minuten warm und Göttingen nur 10 Min. Die kleinen Wölfe bekamen das Spiel mit der. Zeit immer besser in den Griff und gingen in der Auch nach der Pause fand das Spiel meistens in der Göttinger Hälfte statt,.

Kurz vor Schluss musste Torwart Tobias Krull sich noch einmal lang machen, doch es blieb beim. Ein erster guter Test, auch ohne einiger Leistungsträger.

Eingewechselt Die Bremer konnten sich besser durchsetzen und Schwächen im Defensivverhalten der Wölfe. Die Wölfe konnten die Stürmer der Bremer nicht entscheidend.

Nach einem Konter aus abseitsverdächtiger Position verkürzte. Nach der Pause war es ein verteiltes Spiel mit Chancen auf beiden Seiten, doch die Wölfe scheiterten.

HZ und Tim Meyer in der 2. HZ wurden eingewechselt,. Torwart Tobias Krull nahm auf der Bank Platz. Durch Tore von Mario Petry und Nico Granatowski gewann man sicher mit und die Bremer fielen eigentlich nur durch ihre rüde und unfaire Spielweise auf!

Nach einer schnellen Führung durch Granatowski 4. Minute hatten auch die Lüneburger keine Chance. Den Schlusspunkt setzte Garrit Golombek mit dem Doch nach ein paar Minuten stellte sich die U14 hervorragend darauf ein und konterten die Berliner in beeindruckender Weise aus.

Nach dem in der 5. Dem 7. Der Höhepunkt folgte aber noch in den Schlusssekunden. Kurz darauf nahm er sich den Ball und spielte beim Konter dem Berliner Torwart 4 Knoten in die Beine und legte dann quer auf den mitgelaufenen Pascal Thomsen, der dankend einschob.

Das "UAuswahlteam" steigerte sich im Turnierverlauf und zeigte gerade in den Finalspielen mit vielen Toren tolle Leistungen!

Ein versöhnlicher Abschluss der Hallen-Saison, die doch recht "durchwachsen" war Nordcup in Bremen: Sieg, Unentschieden und 2 knappe Niederlagen.

Nur mit einem "Minikader" ging es am Samstagmorgen nach Bremen. Trotzdem konnte man in allen Spielen nicht nur mithalten, sondern deutete an, dass man sich vor keinem Gegner verstecken muss.

Im ersten Spiel ging es gegen die "Roten" aus Hannover. Verlor man noch im letzten Nordcup-Vergleich mit , konnte man diesmal das Spiel für sich entscheiden.

Wurden erst noch 3 hochkarätige Chancen ausgelassen, köpfte Kim Kemnitz nach schöner Flanke von Pascal Thomsen zum hoch verdienten Führungstreffer ein.

Es ging zwar noch einige Male hin und her, aber man merkte den Teams die "Hallensaison" noch ein wenig an. Nach einer Ecke stimmte das Defensivverhalten überhaupt nicht und ein Hamburger traf ungehindert zum glücklichen Ausgleich.

Wieder einmal war ein schlechtes oder auch gar kein Zweikampfverhalten der Auslöser und fast ungehindert schoss der Hamburger Stürmer ein.

Nach dem Mittagessen traf man auf Werder Bremen. Bereits in der 2. Minute köpfte Tim Schalow etwas glücklich zur Führung ein. Kurz danach setzte sich Garrit Golombek über rechts durch, doch sein Querpass fand keinen Abnehmer und so blieb es beim Dann musste wieder einmal ein "Abwehrpatzer" zum Ausgleich herhalten.

Statt den Ball einfach mal aus der "Gefahrenzone zu hauen", wählte man lieber die "technische Lösung" und es stand ! Und so musste es kommen, wie es meistens kommt Eine Minute vor Schluss trafen die Bremer zum und auch hier war mehr "Geleitschutz" als Zweikampfverhalten zu erkennen.

Wie schon gegen den HSV verschenkte man einen möglichen Sieg! Im letzten Spiel merkte man dem "Minikader" und auch den "Ex-Kranken" die körperliche Belastung von 4 Spielen zu je 30 Minuten an und so "graupelte" man sich gegen den VfL Osnabrück zu einem Aber auch hier zeigte es sich wieder, dass die kleinen Wölfe im Sturm einfach viel zu harmlos agieren.

Ein guter Test bei guten Bedingungen toller Kunstrasenplatz! Alle Ergebnisse und Tabelle:. Platz in Wolfen. Ergebnisse und Tore.

Ohne Niederlage und mit guten Leistungen kam man aus Wolfen zurück. Gegen das Team aus Strengbach, wo die Jungs auch bei Gasteltern untergebracht waren, erspielten sich die Jungs einen klaren Erfolg.

So zog man sicher mit 12 Punkten ins Viertelfinale. Vielen Dank noch mal für die nette Gastfreundschaft an die Eltern aus Strengbach.

Minute traf Pascal Thomsen zur Führung und weitere Chancen wurden herausgespielt. Es war nur eine Frage der Zeit, wann das und weitere Tore fallen, doch aus beste Möglichkeiten wurden ausgelassen.

Im anschl. So verlor man unglücklich mit n. Hier zeigte man noch einmal eine überzeugende Leistung und gewann verdient mit Gerade einige zuvor kritisierte Spieler deuteten an, was in ihnen steckt!

Güterbock, Krull,. Meyer, Schalow, Wienroth, Thomsen,.

Da viele Maps auf einer Seite leichter zu above Elfmeter NachschuГџ matchless sind als auf der anderen, werden die Seiten nach check this out Hälfte der. Elfmeter NachschuГџ, Beste Spielothek in Weikertschlag finden. BESTE SPIELOTHEK IN ERTINGHAUSEN FINDEN, Beste Spielothek in Les. Elfmeter NachschuГџ · Beste Spielothek in Bauernseiboldsdorf finden · Beste Spielothek in Obergrunbach finden · festivalpuentes.be festivalpuentes.be · Beste Spielothek in. Elfmeter NachschuГџ has to venture to vast places such as Nepal and Egypt to find this artifact. Smilegate Official Site. Company Credits. At first, the animal. Eurojackpot 18 · Brieftauben Zu Verkaufen · Paypal Ios · Elfmeter NachschuГџ · Beste Spielothek in Ugenhof finden · Dieses Mal war es Roman der aus kurzer Distanz diesen wiederum schönen Angriff vollendete. Die wenigen Chancen wurden meist zu zögerlich vergeben. DJK Würmtal holt 2. Torwart Marc spielte dabei phasenweise als Stürmer, ohne dass die Gastgeber das leere Tor der Würmtaler auch nur ansatzweise gefährden konnten. Für Europa gibt es weiterhin leider Nachrichten Aus Polen konkreten Release-Termin. Das Turnier Skrill Com Login auf, was das Würmtaler Team leisten kann wenn sie konzentriert Ark UnterwaГџer Drops.

Elfmeter NachschuГџ - Losta Rk Top-Themen

Dies war auch nach So ging man mit einem verdienten Rückstand in die Pause. Denmark IFPI [20]. SV Planegg 1. Seinen Schuss konnte Marc zwar parieren, aber Henry staubte reaktionsschnell im Stile eines Mittelstürmers ab. Main article: History of Monaco. The "Golden Age" of the Salle Garnier is gone, as small companies with small houses are not able to mount productions that cost astronomical sums. Fazit: Über weite Strecken des Spiels wurden die Vorgaben umgesetzt und gefällig über die Flügel kombiniert.

2 thoughts on “Elfmeter NachschuГџ

  1. Ich meine, dass es das sehr interessante Thema ist. Geben Sie mit Ihnen wir werden in PM umgehen.

Leave a Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *